Akupunktur für Hunde und Katzen

Bei Gelenkerkrankungen wie Arthrose, bei Rückenschmerzen wie durch Spondylose oder Bandscheibenvorfall konnte ich mit Akupunktur Hunden und Katzen in Kerpen und Umgebung helfen. Oder auch bei Humpeln, Hinken, Lahmen und sogar vollständiger Lähmung. Auch wenn Ihr Tiere bereits lange erfolglos vorbehandelt ist, können Sie erleben, wie es wieder fröhlicher und lebhafter wird.

Akupunktur ist eine sehr wirksame, gutverträgliche Alternative und Ergänzung zur Gabe von Schmerzmitteln.

Im Laufe eines Lebens sammeln sich kleine Schäden an

Immer wieder einmal verspringt ein Hund sich. Er humpelt kurz, vielleicht nur einige Tage. In dieser Zeit des Hinkens aber belastet er seinen Bewegungsapparat falsch. Muskeln verspannen sich. Die Schonhaltung wird vom Gehirn gelernt. Akupunktur kann diese Verspannungen lösen und die Muskelfunktionsketten wirkungsvoll und entspannen. So bleibt Ihr Hund länger fröhlich und munter.

Nach Operationen kann Akupunktur helfen, dass ein Tier schneller heilen kann. Sowohl als reine Schmerztherapie als auch in der Regeneration von Nerven wirkt Akupunktur. Bei Bandscheibenvorfällen beim Hund scheint es manchmal fast wie ein Wunder.

Die TCM harmonisiert die Energien eines Lebewesens: das Zusammenspiel der Organe. Ein ganzes Lebewesen mit seinen Schwächen und Stärken steht im Mittelpunkt der Behandlung, nicht ein gestörtes Organ. In der TCM nennt man es: "Blockade im freien Fluss des QI". Man kann sagen, bei einer Krankheit ist der Fluss der Lebensenergien im Körper gestört. Durch Akupunktur wird das reguliert.

Eine schulmedizinische Untersuchung misst krankhafte Veränderungen definierter Organe - wenn sie bereits verändert sind. Die TCM gleicht Funktionen der Organe aus. So kann die Akupunkturbehandlung dazu beitragen, dass kleine Abweichungen reguliert werden, bevor sie zu großen Schwierigkeiten führen. Und bei chronischen Krankheiten kann sie so sehr erfolgreich helfen.

Bei akuten und chronischen Entzündungen in Magen-Darm-Trakt von Hunden und Katzen kann die Akupunktur helfen. Chronisches Erbrechen, Durchfall und Allergien sind ein weiteres Anwendungsgebiet, bei dem die Chinesische Medizin erfolgreich helfen kann.

Akupunktur beeinflusst das Immunsystem und kann es stärken. Wenn Ihr Hund oder Ihre Katze Probleme mit Parasiten hat, sollte neben einer (chemischen) Parasteinbehandlung auch stets das Immunsystem gestärkt werden.

Akupunktur als Schmerztherapie

Akupunktur ist eine sehr effektive Schmerztherapie. Bei Hund und Katze kann sie angewendet werden, auch wenn Schmerzmittel nicht vertragen werden. Auch als Unterstützung von Hunden und Katzen, die unter chronischen Schmerzen leiden, ist sie sehr wirkungsvoll.

Zusätzlich können Massage und Wärme, die Sie selbst anwenden können, die schmerzenden Muskeln entspannen.

Akupunktur als Vorsorge gegen Lahmheit und Schmerzen

  • bei Schmerzen, auch unterschiedlicher Ursache: Schonhaltungen zur Schmerzvermeidung überlasten andere Bereiche. Hier kann die Akupunktur durch ihre ganzheitliche Sicht sehr wirksam sein.
  • begleitend bei besonderer Anforderung: Junge, sehr aktive Hunde, die hemmungslos Spielen und Springen, können sich leicht verspringen. Und bei Sport- und Turnierhunden, sei es VPG, Flyball oder Agility, ermöglicht die Akupunktur, kleine Verletzungen schnell und komplikationslos zu heilen. Auch Jagdhunde profitieren von einer Überprüfung ca. halbjährlich, je nach Intensität des Einsatzes.

In der traditionellen chinesischen Medizin gibt es keine Trennung zwischen Körper und Psyche. Deshalb hat die TCM keine Schwierigkeiten, die Bedeutung der Psyche für eine Krankheit zuzugeben - und die Psyche eines Tieres auch zu behandeln. Sei es eine Angststörungen, stressbedingte Erkrankungen oder Scheue, …

  • Viele Hunde zeigen schmerzbedingte Reizbarkeit und Aggressivität. Viele Schmerzzustände werden übrigens während der genauen körperlichen Untersuchung für die Akupunkturbehandlung zum erstenmal bemerkt - das gilt vor allem für Rückenschmerzen.
  • Katzen reagieren auf Schmerzen meist mit Rückzug. Eine besonders schüchterne Katze sollte auch auf Schmerz untersucht werden.