Neuigkeiten aus Tierheilkunde und Medizin

Adventszeit - Gefahrenzeit

von Ulrike Eckert

Gefahren für Hunde, Katzen und Kaninchen

ein junges Kätzchen spielt mit einer Pflanze: Jungtiere im Haushalt mit ihrer unersättlichen Neugier und Spielfreude gefährdet

Ein junger Hund erkundet die Welt mit allen Sinnen. Vor allem erkundet er mit seiner Nase. Und fast alles, das er findet, nimmt er ins Maul - und versucht, ob es fressbar ist. Gerade in der Winterzeit, wenn es schon so früh dunkel ist, sind die Jungspunde oft unausgelastet. Dumme Ideen keimen dann in einem kleinen Hundekopf ...

Zur Weihnachtszeit gibt es im Haushalt einiges, das gefährlich für Ihren Hund oder Ihre Katze sein kann.

Pflanzen

Zuchtformen der Weihnachtssterne sind nicht mehr so giftig wie die Wildformen, aber ein vierbeiniger Jungspund sollte sie nicht fressen. Auch die Amaryllis bekommt einem jungen Hund gar nicht. Auch Efeu kann giftig wirken oder zumindest Magen und Darm reizen. Auch eine gelangweilte Jungkatze kann die neuen Pflanzen einmal versuchen.

Backen

Auch beim Weihnachtsbacken drohen Gefahren. Alle Jahre wieder verbrennen sich Hunde an der heißen Backofentüre die Nase. Auch Schokolade (kann zu Herz-Kreislaufbeschwerden führen) und Rosinen sollten für einen Hund unerreichbar sein. Bei Rosinen kann schon eine ganz geringe Menge zu akutem Nierenversagen führen. Und ein Übermaß an Leckerchen führt nicht nur beim Menschen zu Hüftgold ...

Geschenke

sollten gut weggepackt werden. Einerseits kann so ein junger Hund mit dem knisterndem Papier und Plastikverpackungen ganz wunderbar spielen. Und man kann kurz vor Weihnachten eigentlich keine zusätzliche Arbeit gebrauchen. Andererseits sind Hundezähne nicht nur für die Verpackung gefährlich ... und die scharfen Krallen einer jungen Katze können wunderbar Fäden aus einem Stoff ziehen.

Auch beim Auspacken unter dem Weihnachtsbaum sollte man auf die Vierbeiner aufpassen. Fäden und Verpackungen können im Eifer des Spiels heruntergeschluckt werden. Und ein Besuch in der Tierklinik gehört nicht zu den Weihnachtsfreuden.

Haushalt

Auch die Reinigungsmitteln für den Weihnachtsputz probiert so ein junger Hund gerne mal. Auch die Flasche "Alles-Hygienisch-Konzentrat" kann ein Junghund für ein herrliches Spielzeug halten, wegtragen und reinbeißen …

Vorsorge ist - wie stets - besser als Nachsorge.

Passen Sie gut auf Ihre Mitbewohner auf.

Zurück