Heilkräuter - Phytotherapie für Tiere

Heilkräuter sind "natürliche Medizin", im wahrsten Sinne des Wortes. So können Heilkräuter und -Pflanzen eine gut verträgliche Alternative zu vielen chemischen Arzneimitteln sein. Dabei unsere Erfahrungen mit Heilpflanzen zurück in die Antike.

Besonders bei Pflanzenfressern wie Pferden und Kaninchen wirken Heilpflanzen ideal. Aber auch Hunde und Katzen fressen in der freien Natur Pflanzen und Kräuter, wenn sie sich unwohl fühlen.

bewährte Anwendungsgebiete für Heilpflanzen in der Tier-Therapie

  • Schmerzen, vor allem der Gliedmaßen: Arthritis, Arthrose (Hüftgelgelenksdysplasie, Spat und anderen)
  • Krankheiten der Atemwege / Husten bei Hund und Pferd
  • Krankheiten des Magen-Darmtraktes (Gastritis, Magengeschwüre, Durchfall ...
  • sehr gut wirken Heilpflanzen auch bei Herz-Kreislauferkrankungen, Herzschwäche
  • Gewitterangst, Sylvesterangst (Hund)
  • Lebererkrankungen (unterstützend)

Heilpflanzen bieten bei vielen akuten und besonders bei chronischen Krankheiten eine gutverträgliche Alternative zu chemischen Medikamenten.